Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

„Sicherer als ein Flug nach Mallorca“: Vorbereitungen für RESTART-19-Experiment laufen

Das Interesse von Öffentlichkeit, Kultur- und Sportbranche sowie nationalen und internationalen Medien am Corona-Experiment RESTART-19 der Universitätsmedizin Halle (Saale) ist groß. Am 22. August soll mit 4.000 Probandinnen und Probanden untersucht werden, unter welchen Bedingungen kulturelle und sportliche Großveranstaltungen wieder möglich sein könnten. In Vorbereitung des 22. Augusts haben...mehr...


Stellung des Klinikumsvorstandes zur Berichterstattung der BILD-Zeitung über das Universit...

Die tendenziöse Berichterstattung der BILD-Zeitung (5.08.2020) über einen „Spritzen-Streik“ weisen wir entschieden zurück. Der dort dargestellte Fall wurde unsachlich ohne weitere Prüfung der Fakten berichtet. Die Darstellungen, mit denen einzelne unserer Berufsgruppen an den Pranger gestellt werden, tolerieren wir nicht. 

„Diffamierenden Anschuldigungen, die anonym...mehr...


Wie spricht man über Sexualität? Medizinstudierende trainieren Kommunikation über sensible...

Etwa neun Prozent aller Paare mit Kinderwunsch gelten als unfruchtbar, für die betroffenen Paare keine leichte Situation. „Um ihnen mit einer reproduktionsmedizinischen Therapie helfen zu können, ist unter andrem eine Sexual-Anamnese und sensible Begleitung sehr wichtig, denn von den Paaren, für die eine sogenannte künstliche Befruchtung in Frage kommen, nehmen zehn Prozent diese letztlich nicht...mehr...